Varokaa Åke!

åke_o._selman

was mein verlag über mich schreibt:

Åke Otto Selman [Bedeutung: Der Besitzer (Otto) der Sperrspitze (Åke) des Friedens (Selma) ] 1960 geboren in Rovaniemi (Lappland, Finnland) als Sohn einer Finnin -deren Nachname er mit Stolz trägt- und eines deutschen Soldaten der Finnland nach dem Krieg nicht verlassen hatte. (Rovaniemi wurde 1944 von deutschen Truppen vollständig zerstört, und nach dem Zweiten Weltkrieg in Form eines Rentiergeweihs neu aufgebaut.)

Aufgewachsen in den faszinierenden Eis- und Schneewelten Lapplands, absolvierte er nach dem mäßig erfolgreichen Durchlaufen des finnischen Schulsystems ein Germanistikstudium an der Heinrich-Heine Universität in Düsseldorf. Dort am Rhein wurde er künstlerisch inspiriert von Joseph Beuys und versuchte sich Ende der 80er als Cross-Over Künstler.

Seine Skulpturen vereinigten Eis, Stahl und gesellschaftliche Abfälle und obwohl er Ende der 90er bei der auf kommenden Szene der urbanen »sub-abstract art« in New York und Berlin kurze Erfolge feierte, ließ ihn seine Liebe zur realen Literatur des Alltags nicht los.

Seine verzerrten Beschreibungen des alltäglichen gipfelten in einem bizarren Expressionismus des angebrochenen 21. Jahrhunderts. Seine Kurzgeschichten und skurrilen Alltagsgedanken wurden bereits mehrfach in Finnland ausgezeichnet und er erhielt zahlreiche Preise der finnischen Gesellschaft.

Mit seinem neusten Werk greift Åke O. Selman nun in die Geschehnisse der weltweiten Finanzkrise ein und hält allen Beteiligten auf seine gnadenlose Art den berühmten Spiegel vor.

ake o. selman

Teilen

Top  |  ake.o.selman@googlemail.com
14